Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg hat gestern die Boller Bahn und ihre Weiterführung bis Kirchheim als Voralbbahn mit „sehr hohem Fahrgastpotenzial“ eingestuft.

Mehr als 1500 Fahrgäste sind pro Schultag zu erwarten. Die Kosten für die Reaktivierung der Strecke werden zu 96% von Bund und Land übernommen. Nun kommt es auf die Willenserklärungen der angrenzenden Gemeinden an, damit die Wiederinbetriebnahme endlich angepackt werden kann.