Bald fünf e-carsharing-Standorte im Voralbgebiet

Eschenbach war dank der Initiative von Bürgermeister Thomas Schubert schon vor über 20 Jahren ein Pionier in Sachen Bürgerauto, das dann später in ein e-carsharing-Modell umgewandelt wurde. Inzwischen hat die Firma deer auch in Gammelshausen, Bad Boll und Hattenhofen Ladesäulen auf- und Mietwagen bereitgestellt.

In Heiningen folgt bald der fünfte Standort; die Ladesäule ist da, der Betrieb soll im Oktober starten, wenn EnBW dann den Strom liefert.

Das Geschäftsmodell der Firma deer bietet günstige Nutzungstarife und den Vorteil, dass das Auto in der Regel an jeder deer-station zurückgegeben werden kann. Man kann es also z.B. auch für nur einen Weg nach Lauterstein oder nach Murrhardt oder xy nutzen, nach überall, wo deer-Stationen sind.

hier der link zur Standortkarte:

Standorte – deer e-carsharing (deer-carsharing.de)